Exklusive Immobilien auf Lanzarote - Ihre Immobilienagentur mit dem individuellen Komplettservice

Inmobiliaria Lanzarote

Kanarischen Inseln zeigen Tendenz zur Stabilisierung der Häuserpreise

Der Preis für Eigenheime auf den Kanarischen Inseln mit einer Größe von 80 Quadratmetern liegt im Durchschnitt bei 144.560 €. Der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter lag im April bei 1.807 €.

Der Durchschnittspreis der Wohnungen auf den Kanarischen Inseln im April sank um 0,3 Prozent im Vergleich zu März dieses Jahres, was einer Reduzierung zum Vorjahr um 6,7 Prozent entspricht. 

Die Kanarischen Inseln verzeichnen den kleinsten Rückgang der Preise im vergangenen Jahr, was einen klaren Trend zur Stabilisierung der Preise aufzeigt. 

Die beiden Provinzen Las Palmas und Teneriffa verzeichneten Rückgänge der Preise für Immobilien, mit einem Schnitt von 0,2 Prozent in Las Palmas und ein wenig höher bei 0,4 Prozent in Santa Cruz de Tenerife. 

Las Palmas ist die teuerste Provinz um ein Haus zu kaufen, mit einem Preis von 1833 € pro Quadratmeter, während in der westlichen Provinz Teneriffa der durchschnittliche Preis bei 1.774 € pro Quadratmeter liegt. 

In vier der sieben analysierten kanarischen Städte erhöhten sich die Preise im April, Ingenio (+2,7%), Las Palmas de Gran Canaria (+1,3%), Arucas (+0,9%) und Telde (+0,3%). Die drei übrigen Städte verzeichneten Rückgänge von 0,2% in Santa Cruz de Tenerife, eine 0,3% in San Cristobal de la Laguna, und 1,7% in Santa Lucia de Tirajana. 

Las Palmas de Gran Canaria ist die teuerste und Santa Lucía de Tirajana die billigste Stadt der Kanarischen Inseln. In Las Palmas de Gran Canaria liegt der Immobilienpreis bei 2.056 € pro Quadratmeter während sich in Santa Lucía de Tirajana die durchschnittlichen Kosten für ein Haus auf 1.414 € pro Quadratmeter belaufen.

In den folgenden Städten liegen die Preise pro Quadratmeter bei: 2005 €/m2 in Santa Cruz de Tenerife, 1749 €/m2 in Arucas, 1680 €/m2 in Telde, 1673 €/m2 in San Cristobal de la Laguna und 1532 € / Ingenio m2.

Sprache